Schach

Schach hatte eine lange Tradition, auch in Deutschland reicht die Geschichte des Schachspiels weit ins Mittelalter zurück. Schach spielen gehörte sogar zu den ritterlichen Tugenden. Die Geschichte des Schachspiels in der Pfalz beginnt auch, ganz sicher, schon weit früher, als mit der Gründung des Pfälzischen Schachbundes in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts. Aus dem Pfälzischen Schachbund entstand dann auch schlussendlich der Rheinland Pfälzische Schachbund(Wikipedia).

Heute wird immer noch Pfalzweit in Vereinen und sicher auch privat aktiv Schach gespielt. Das liegt sicher nicht zuletzt daran,dass das Spiel leicht zu lernen, aber schwer zu meistern ist.

Auch in Ramstein-Miesenbach gibt es ein aktives Vereinsleben. Der Schachclub Ramstein-Miesenbach gehört zu den größten Schachvereinen der Pfalz.

Schinderhannes

Schinderhannes, von Stephan Riedel, ist ein Spiel, welches thematisch im Hunsrück, zur Zeit des Schinderhannes, angesiedelt ist. Man versucht anhand von gesammelten Hinweisen die Orte der Verbrechen des Schinderhannes zu rekonstruieren. Wer dazu am Meisten beiträgt gewinnt.

Mehr zum Spiel und ein kurzes Erklärvideo auf der Seite des Verlages: Schinderhannes bei Clickerspiele

Ein etwas längeres Video mit Erklärung zum Spiel: Cliquenabend Video zu Schinderhannes

Some information on english can be found on Boardgamegeek: Boardgamegeek Site of Schinderhannes

Bauernstoss

Bauernstoss aus Erfweiler(Wikipedia) und ein fast identisches Spiel namens Schofkopp aus Niederhochstadt(Wikipedia) sind vermutlich frühe oder Vorformen des deutschen Schafkopfs, aus dem sich auch der pfälzische Schafkopf entwickelt hat.

Es ist zu vermuten,dass das Spiel sich wie pfälzischer,bayrischer Schafkopf,Doppelkopf und Skat aus einem gemeinsamen Vorgänger bzw. Kombinationen mehrerer Vorgänger entwickelt hat. Eine gegenseitige Beeinflussung der Spiele ist damit nicht ausgeschlossen. Die Wikipedia beschreibt dies im folgenden Abschnitt des Schafkopfartikels: Vorläufer des Schafkopfs

Bauernstoss und Schofkopp werden noch sehr aktiv gespielt,mehr dazu,die Regeln und ihre Abweichungen und eine historische Einordnung,finden sich auf dieser Seite: Bauernstoss ein Spiel aus Erfweiler

Bauerchen

Bauerchen ist ein Stichspiel,welches regional in der Region um Kaiserslautern gespielt wird. Ähnliche Spiele sind auch aus dem nicht allzu weit entfernten Saarland bekannt. Dort heißt eine Variante Bauer Der Name leitet sich ab vom Buben, der auch Bauer genannt wird. Es wird gerne als irgendwo zwischen Skat und Schafkopf beschrieben. Möglicherweise ist/war das Spiel unter einem anderen oder auch ähnlichen Namen auch noch weiter verbreitet.

Die Regeln und ein paar Varianten lassen sich im Spielewiki finden: Bauerchen Regeln

Sianx

Sianx, ist ein dem bekannten Kniffel ähnliches, Würfelspiel, aber älter als dieses. Möglicherweise ist es von einem der gemeinsamen Vorgänger Yahtzee oder General(PDF) abgeleitet. Nach Lamsborn in der Pfalz kam es in den 60er Jahren aus dem Allgäu. Seitdem wird in Lambsborn die Tradition des Spiels gepflegt und auch regelmäßig Turniere,am Karfreitag die Meisterschaft, an Allerheiligen das Turnier um den Herbsthasen, ausgerichtet.
Bei diesen Turnieren nehmen um die 40 Personen teil, in der Spitze waren es auch schon 80. Auch das SWR Fernsehen und die Rheinpfalz haben schon über das Spiel berichtet.

Allgemeine Spielregeln:

Spieleranzahl: 1-x, in der Turniervariante üblicherweise 6
Spielmaterial: 6 Würfel,ein Wertungsblock und optional ein Würfelbecher

Ein Spiel geht über 5 Runden, jeder Spieler hat in jeder dieser Runden 9 Versuche. In jedem Versuch hat man je 3 Würfe um eine gültige Wertungskombination zu erreichen. Nach jedem Wurf darf eine beliebige Anzahl von Würfeln rausgelegt,oder schon rausgelegte Würfel wieder aufgenommen werden . Ist nach dem dritten Wurf keine gültige Kombination erreicht, wird der Versuch als Fehlversuch gewertet, und eine noch offene Kombination des Spielers auf dem Wertungsblock ausgekreuzt.

Es gibt 9 mögliche Wertungskombinationen auf dem Block:

Ein oder mehre Würfel mit der gleichen Augenzahl, für jede der möglichen Augenzahlen eine Kombination,
Wert ist die addierte Augenzahl aller gleichen Würfel.

Die Straße , also die Würfelreihe von 1-6,
Wert 25 Punkte,außer die Kombination wird direkt im ersten Versuch einer Runde erreicht,dann 30 Punkte.

Double in 2 Varianten, Zwei Drillingspaare, oder Drei Zwillingenspaare,
Wert sind die addierten Augenzahlen.

Die namensgebende Kombination, der S I A N X, bestehend aus einem Drillingspaar, einem Zwillingspaar und einem einzelnen Würfel,
Wert auch hier, die addierte Augenzahl

Rundenende,Spielende:

Eine Runde endet,wenn alle Spieler ihre 9 Versuche ausgewürfelt haben. Das Würfeln erfolgt reihum Das Spiel endet nach 5 Runden, gewonnen hat der Spieler mit den meisten Punkten. Die anderen Spieler haben immerhin an Erfahrung und Spaß gewonnen. 🙂

Turniervariante:

Von 5 ausgespielten Runden, werden für jeden Spieler die 3 besten Runden gewertet. Die Spieleranzahl beträgt hier fix 6.

Klassische Variante:

Es wird abendfüllend ohne Begrenzung der Rundenzahl gespielt

Sonderregeln für durstige Spieler:

Werden in der End oder Zwischenwertung Schnapszahlen erreicht, dann muss der jeweilige Spieler eine Runde ausgeben. Dasselbe gilt
wenn ein Spieler,beim Spiel mit Würfelbecher, 3 mal ein Türmchen wirft.

Siegerehrung:

Jedem Geehrten schallt ein dreifaches Sack ab, der Sianx Schlachtruf, entgegen.

SIANX is similar to games like Generala,Yahtzee,Kniffel or Yacht, it is locally played in Lambsborn since the 60’s when it was imported from somewhere in the Allgäu.

FIVE!

Five! von Steffen Spiele entstand für ein Projekt zur Flüchtlingshilfe. Die Idee war einfache Spiele zu konzipieren, die jeder spielen kann, die robust und kompakt sind. Vom einfachen Fünf gewinnt bis zum taktischen Zweierspiel ist für jeden etwas dabei.

Mehr Informationen zur Spielesammlung:

Five das Spiel

Die Regeln:

Regeln in verschiedenen Sprachen als Download
Erklärvideo auf Deutsch

Das Projekt zum Spiel:

Aktueller Projektstand
Ausgangsidee des Projekts

More information about Five on Boardgamegeek and the english rules of Five! at the Five! Homepage

Wortschmiede

Wortschmiede von Germann Jossé ist eine Mischung aus Merk und Wortbildespiel. Zwei oder mehr aufgedeckte Karten passen dann zusammen, wenn sich auf den darauf abgebildeten Wörtern ein Begriff bilden lässt. Zum Beispiel aus Gemüse und Garten Gemüsegarten.

Mehr zum Spiel auf: Loogstein Verlag

Ein kurzes Video mit Erklärung vom Autor: Wortschmiede Spielerklärung

Tiefe Taschen

Tiefe Taschen von Fabian Zimmermann ist ein Bluff und Verhandlungsspiel bei dem es darum geht, sich die Taschen möglichst voll zu machen. Dabei sind Bestechung und Erpressung hilfreich, ein bisschen Verhandlungsgeschick schadet aber auch nicht.

Tiefe Taschen wurde über ein StartNext Projekt gefördert. Dort unter unter der Fobs Verlagsseite findet ihr mehr Informationen über das Spiel.

Ein Gespräch mit dem Autor und eine Erklärung des Spiels findet sich hier : Hunter & Cron Tiefe Taschen Vorstellungsvideo

English Information can be found at: Boardgamegeek Site of Tiefe Taschen

A video is at : Dice Tower Review of Tiefe Taschen